Hundertwasser: Architektur wie aus dem Bilderbuch

Fährt man durch die schwäbische Provinz, genauer gesagt auf der B10 von Stuttgart in Richtung Ulm, so kommt man an einem kleinen, unscheinbaren Ort namens Plochingen vorbei. So weit, so unspektakulär. Was Plochingen jedoch so interessant macht: im Zentrum der Stadt steht eines von weltweit vier Hundertwasserhäusern.

Friedensreich Hundertwasser war ein österreichischer Künstler, Architekt und Umweltaktivist, der durch seinen ungewöhnlichen Gebrauch von Formen in der Architektur und seine Vorliebe für kräftige Farben auf sich aufmerksam machte. Die von ihm entworfenen Häuser wirken dabei wirklich wie eine Illustration aus einem Bilderbuch oder ein übergroßes Kinderspielzeug, was sie einerseits sehr surreal sein lässt, andererseits aber auch den Charme ausmacht. Friedensreich Hundertwasser schafft mit seinen architektonischen Meisterwerken das, was vielen mit ihrer Kunst nicht gelingt: er lässt auf kreative Art und Weise Fiktion und Realität miteinander verschmelzen und sorgt dafür, dass der Betrachter sich nicht sicher sein kann, ob er träumt oder wach ist.

Das Besondere am Hundertwasserhaus in Plochingen: auf dem 33 Meter hohen Turm sind vier goldene Kugeln mit je einem Durchmesser von 1,6 Metern, die mit 24 karätigem Blattgold vergoldet wurden und so ein strahlender Blickfang sind.