Berühmte Architekten: Frank O. Gehry

Frank Owen Goldberg, besser bekannt unter seinem selbstgewählten Namen Frank O. Gehry, ist ein kanadisch-US-amerikanischer Architekt, der für seine ausgefallenen Ideen und seine beeindruckenden Gebäude bekannt ist. Gehry zählt als Dekonstruktivist: er kreiert neue Gebäude und Ideen gerne basierend auf etwas bereits bekanntem, das er mental in die einzelnen Bestandteile zerlegt um es dann erneut zusammenzusetzen, um so eine komplett neue Kreation zu erhalten. Charakteristisch für Gehrys Baustil sind hervorstehende Ebenen, schräge Räume und Wände, und geometrische Regelbrüche. Mit seiner einzigartigen Bauweise ist Gehry weltberühmt geworden, Gebäude von ihm können in fast jedem Land dieser Erde besucht werden.

Frank O. Gehrys wichtigste Gebäude

Hier eine Auswahl aus den über 40 Gebäuden, die Gehry bis heute geschaffen hat:

  • Harper House, eine Wohnanlage in Baltimore
  • Santa Monica Place, ein Einkaufszentrum in Santa Monica
  • das Vitra Design Museum in Weil am Rhein
  • Cinémathèque française, ehemals „American Center“, in Paris
  • das Guggenheim-Museum in Bilbao
  • der Gehry-Tower in Hannover
  • eine Bushaltestelle bei BUSSTOPS in Hannover, ein stadtweites Kunstprojekt mit 12 Haltestellen, die von Künstlern und Architekten aus aller Welt gestaltet wurden
  • das tanzende Haus in Prag, eine Gemeinschaftsarbeit mit dem tschechischen Architekt Vlado Milunic
  • die Walt Disney Concert Hall in Los Angeles
  • das Experience Music Project in Seattle
  • das Gebäude der DZ Bank in Berlin
  • die Konzerthalle „New World Center“ in Miami Beach
  • 8 Spruce Street, ein Wolkenkratzer in New York
  • den Facebook-Campus, das weltweite Headquarter von Facebook in Silicon Valley
  • und viele mehr

Fast jedes Gebäude, das Gehry über die Jahre geschaffen und gebaut hat, ist für die Öffentlichkeit zugänglich und kann besucht werden. Gehry nimmt keine privaten Aufträge an, weshalb es möglich ist seine Werke auch als normaler Mensch zu besuchen.